Unterfeldhaus als lebens- und liebenswerten Stadtteil erhalten und gestalten. Dazu ist Unterfeldhaus-AKTIV angetreten. Seit 2009 ist die von einer Gruppe engagierter Bürger ins Leben gerufene Initiative als Bürgerverein im Einsatz - mit inzwischen 64 Mitgliedern.

Ins Restaurant „Auszeit“ hatte der Bürgerverein Unterfeldhaus-AKTIV zu Jahresbeginn Mitglieder und interessierte Unterfeldhauser geladen. Bei einem Glas Sekt wollte der Vorstand Bilanz ziehen und gemeinsam mit den Besuchern den Blick nach vorn richten. Wie die lebhafte Diskussion zeigte, stand der Name des Veranstaltungsortes in krassem Gegensatz zum Programm des Bürgervereins. Darin ist keine Auszeit vorgesehen.

Bei einem Glas Sekt stellte der Bürgerverein Unterfeldhaus-AKTIV seinen Mitgliedern am Mittwoch, 25. Januar, ab 19.30 Uhr in der Gaststätte Hubertus die für 2012 geplanten Aktivitäten vor. Neben Rückblick und Ausblick sollte gemeinsam über Wünsche, Anregungen und Kritik zum Leben im Stadtteil diskutiert werden. Nicht zuletzt das kurz vor dem Abschluss stehende Konzept für den Stadtentwicklungsplan hat für regen Gesprächsstoff gesorgt.

Neujahrsempfang 25. Januar - Bei einem Glas Sekt blicken die Vereinsmitglieder auf das vergangene Jahr zurück. Nach einer kurzen Bilanz über Angestoßenes und Erreichtes (Ausführlicheres auf der Jahreshauptversammlung im April) wird die Jahresplanung 2011 vorgestellt.

Diese Webseite verwendet Cookies, um das Webangebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu.
Über Cookies & Datenschutz Ok