Unterfeldhaus-AKTIV startet mit Schwung ins Jubiläumsjahr

Dienstag, 05 Februar 2019 10:56

Erkrath. Dreck-weg-Tage, Vorträge, Betriebsbesichtigungen, Lesungen und diverse andere Aktionen im und für den Stadtteil stehen auf der jährlichen Agenda des Bürgervereins Unterfeldhaus-AKTIV. In diesem Jahr wird ein besonders Ereignis Anlass geben für einen umfassenden Rückblick. Der Bürgerverein feiert im Sommer sein 10-jähriges Bestehen.

Auf der Jahreshauptversammlung - traditionell verbunden mit einem kleinen Neujahrsempfang - zog Vorsitzender Wolfgang Haase jetzt zunächst Bilanz für das vergangene Jahr – mit gleichzeitigem Blick nach vorn. Dabei konnte er für den ersten der Fixpunkte im Jahresprogramm schon einen aktuellen Einsatztermin nennen. Den Dreck-weg-Tag am Samstag, 16. Februar. Eingeladen zum Mitmachen sind neben Vereinsmitgliedern alle Bürger des Stadtteils, die für ein sauberes Erscheinungsbild sorgen möchten.

Der Blick zurück galt dann zunächst den verschiedenartigen „Betriebs-Besichtigungen“. Der Besuch in der Firma Mentor habe, wie Haase berichtete, überraschende Einblicke in die verzwickte Welt der Technik geboten. Etwas schweißtreibend sei der Gang durch die Katakomben des Neanderbades geraten. Beeindruckt hätten sich die Besucher von der Vielfalt an Rohren und Messgeräten gezeigt, mit denen im Badbetrieb kosten- und umweltbewusst auf Reinheit und Sicherheit geachtet wird. Ganz anderer Art dann die Eindrücke, die der Besuch im Landtag vermittelte. Neben den Ausführungen zum Ablauf der parlamentarischen Arbeit hätten auch die Erklärungen zu der speziellen Architektur des Hauses die Besuchergruppe in ihren Bann gezogen.

Zu den Bemühungen des Vereins für eine nachhaltige Stadtentwicklung gehöre, so der Vorsitzende, ein viel beachteter Bericht des Vorstandsmitgliedes Horst Feldmann zum Thema Photovoltaik. Mit der Beteiligung an den Erkrather Energietagen im März 2019 bleibt das Thema Nachhaltigkeit auf der Tagesordnung der Planungen von Unterfeldhaus-AKTIV. Im Interesse der jüngsten Bewohner des Stadtteils stehe der Aufbau von Boxen für Sandspielzeug auf Spielplätzen. Nach den guten Erfahrungen mit den ersten Boxen in vergangen Jahren sei im August 2018 am Thieleshof eine dritte Box aufgestellt worden. „Weitere werden folgen“, versprach Haase und kündigte für den Herbst auch wieder eine Blumenpflanzaktion an - für ein blühendes Unterfeldhaus.

Zum Projektbereich „Kulturelles“ schließlich gehörte eine Lesung in der Stadtbücherei im Kaiserhof. In Anknüpfung an die Unterfeldhauser Lesungen im Wohnzimmer gestaltet von Vereinsmitglied Barbara Geiss-Kuchenbecker in Kooperation mit der Volkshochschule und der Fair-Trade-Gruppe der Stadt. „Eine weitere Veranstaltung dieser Art ist vorgesehen“, teilte Wolfgang Haase mit.

Eine besondere Herausforderung in diesem Jahr bilden die Planungen zum 10-jährigen Bestehen des Vereins. Wie der Vorsitzende verriet, soll das am 6. September im SB2 (Stockies Bistro) mit Vereinsmitgliedern und Gästen aus Politik, Verwaltung, hiesigen Vereinen und der Presse gefeiert werden. Eine Übersicht der Jahresplanung finden Interessenten in Wort und Bild auf der Homepage www.unterfeldhaus-aktiv.de und im Info-Kasten auf dem Neuenhausplatz.

Bei den zu dieser Jahreshauptversammlung fälligen turnusmäßigen Wahlen wurde nach vorheriger Entlastung der gesamte Vorstand für weitere zwei Jahre wiedergewählt. Ihm gehören an Wolfgang Haase als 1. Vorsitzender, Ulla Grimm als 2. Vorsitzende, Hermann Tersteegen als Schatzmeister, Heide Horn als Schriftführerin und Pressesprecher sowie Horst Feldmann als Beisitzer. Kassenprüfer sind Rüdiger Remy und Günther Woelke. Der Dank des Vereins galt abschließend dem Wirt des TC 82 Erkrath, der als erfahrener Gastronom im Clubhaus des Tennisvereins das passende Ambiente für die Versammlung geschaffen hatte.

Diese Webseite verwendet Cookies, um das Webangebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu.
Über Cookies & Datenschutz Ok