Unterfeldhaus AKTIV e.V.
Wir bewegen was!

Unterfeldhaus-AKTIV e.V. ist ein überparteilicher, eingetragener Verein und setzt sich ein für die positive Entwicklung des mit rund 5.500 Einwohnern kleinsten Erkrather Stadtteils. Der Verein ist gegründet worden von einer Gruppe engagierter Bürgerinnen und Bürger, die gern hier leben und Unterfeldhaus als lebenswerten Wohnort für Jung und Alt erhalten und gestalten möchten.

Die Motivation für das Engagement basiert auf dem Programm der Lokalen Agenda 21, das die Entwicklung der Kommunen in Richtung Nachhaltigkeit beinhaltet. Wie verschiedene Versammlungen zu diesem Thema zeigten, wird Unterfeldhaus von vielen Bürgern als ein von der Verwaltung „vergessener Stadtteil“ empfunden.

Dagegen will Unterfeldhaus-AKTIV angehen. Ziel des Vereins ist es, Missstände aufzugreifen und - in Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung, den Politikern, den Bürgern und der ortsansässigen Wirtschaft - möglichst zu beseitigen sowie Impulse für eine positive Weiterentwicklung zu geben.

Mitglied werden Flyer laden

Erscheinungsbild

Zu den Zielen des Bürgervereins Unterfeldhaus-AKTIV gehört es, im Sinne der Nachhaltigkeit für eine ansprechende Gestaltung des Stadtteils zu sorgen. Zum Wohlgefühl gehört auch Sauberkeit. Deshalb ruft der Bürgerverein einmal im Jahr zu einem Dreck-weg-Tag auf.

Das Einkaufszentrum am Neuenhausplatz ist eine Visitenkarte des Stadtteils. Um ihn freundlicher zu gestalten, setzt sich Unterfeldhaus-AKTIV u.a. für Gestaltung und Pflege der Blumenbeete ein, für das Aufstellen von Bänken und Papierkörben. Mit Tütenspendern wird Hundehaltern die Reinhaltung von Bürgersteigen und Wiesen im Stadtteil erleichtert.

Ein trister Straßentunnel zwischen Unterfeldhaus und Hochdahl ist zu einem phantasievollen Kunstwerk geworden, dazu mehr unter "Ein schönes Stück Erkrath – Trister Straßentunnel jetzt ein farbenfrohes Kunstwerk"

Kulturelles

Kultur ist gelebte Gemeinschaft, bringt die Menschen zusammen und gehört zu einem lebendigen Miteinander. Erst dadurch entsteht das Wir-Gefühl, das den Stadtteil für seine Bewohner lebens- und liebenswert macht.

Kulturelle Veranstaltungen haben deshalb einen festen Platz im Jahresprogramm von Unterfeldhaus-AKTIV. Dazu gehören bisher Lesungen im Wohnzimmer - Bücherbörsen - Ausflüge in die Heimatgeschichte - eine Büchersäule zum kostenlosen Austausch - eine elektronische Buchausleihe (als Dependance der Stadtbücherei) - Vorträge.

Stadtentwicklung

Das im Jahr 2010 - unter der Regie des Dortmunder Planungsbüros plan-lokal - auf den Weg gebrachte Stadtentwicklungskonzept soll Basis sein für die Entwicklung der Stadt Erkrath in den nächsten 15 bis 20 Jahren. Zweieinhalb Jahre lang hatten Bürger - darunter auch Unterfeldhaus-AKTIV - Meinungen und Ideen eingebracht. Im Juni 2013 stellte das Planungsbüro im Bürgerhaus das fertige Konzept vor. Unterfeldhaus-AKTIV verfolgt weiter, wie Verwaltung und Ratsgremien das Konzept umsetzen und wird sich entsprechend einmischen.

Gewerbegebiet Unterfeldhaus

Auch das Gewerbegebiet steht auf der Agenda des Bürgervereins. Unterfeldhaus-AKTIV kümmert sich auch dort um das Erscheinungsbild und stellt darüber hinaus mit Besuchen einzelner Firmen den Kontakt zwischen Bewohnern und Gewerbetreibenden im Stadtteil her.

Aktionstag Erkrather Wirtschaftskreis

Mit der Aufstellung einer Panoramatafel hat sich Unterfeldhaus-AKTIV 2013 am ersten Aktionstag des Erkrather Wirtschaftskreises beteiligt. Die Tafel steht am Römerweg in Alt-Erkrath und erläutert den Blick weit in die Kölner Bucht hinein. Im Sinne des Aktionstages hat der Verein dabei vielseitige Unterstützung erfahren.

Zweites Projekt im Rahmen des Aktionstages der Wirtschaft war 2017 die Umgestaltung des Tunnels unter der A3 zwischen Unterfeldhaus und Hochdahl. Mit ebenfalls vielseitiger Unterstützung und dem meisterhaften Einsatz eines Teams von Graffiti-Malern ist aus einem tristen Straßentunnel ein phantasievolles Kunstwerk geworden.